Technischer Hilferuf an die Typosphäre

Ich habe ein neues Baby. Nein, keines von Hermes. Eins von Remington. Eine noiseless. Ich glaube, es ist eine 7.

Gefällt mir gut. Macht Spaß. Kleinere Problemchen konnten schon behoben werden.

Doch bei diesem Punkt komme ich nicht weiter:
Die Verriegelung des Walzenschlittens steht sich selbst im Weg.

UPDATE: Der Fehler ist behoben, siehe ganz unten hier im Beitrag.

Will man den Schlitten verriegeln, dann drückt man den Hebel für die Verriegelung, lässt den Mechanismus unten einschnappen und drückt den Walzen-Drehknopf zur Verriegelung.
Zum Lösen zieht man den Walzen-Drehknopf wieder heraus, der Hebel geht zurück in die Ausgangsposition und unten ist der Weg wieder frei.

Das ist die Theorie – soweit ich den Mechanismus deuten konnte.

Bei mir stimmt aber etwas nicht. Der Walzenschlitten bewegt sich nur bis zur Hälfte des Weges, dann kommt sich der Mechanismus zur Verriegelung des Schlittens selbst in die Quere.

Mal etwas Bildmaterial:

a) Sieht für mich Alles so aus, wie es sein soll:

looks good here

b) Auch hier: kann keinen Fehler entdecken:looks good here

c) Trotzdem, auch in der nicht-aktivierten Hebelstellung kommen sich der untere Arm und der obere Finger in die Quere und verhindern den Weitertransport des Schlittens.disengaged

d) Zum Vergleich, so weit kommt der Finger herunter, wenn der Hebel aktiviert wird:engaged

Mein derzeitige Vermutung: der untere Arm ist verbogen, er dürfte nicht so weit nach oben kommen.

Hier zwei Bilder, die diese Vermutung bestätigen könnten:

a) Von oben betrachtet.

arm_verbogen_2

b) Ich vermute, der Arm müsste horizontal parallel  zur Schlittenführung verlaufen. Stattdessen steigt er nach oben.arm_verbogen

Weitere Möglichkeit:
Der untere Arm ist beweglich, er kann nach unten bewegt werden, wird durch eine Feder permanent nach oben gedrückt. Ich konnte keinen Mechanismus entdecken, mit dem ich den Arm permanent hätte unten verriegeln können. Eventuell fehlt hier bei meiner Remington etwas, um den unteren Arm zu fixieren?

Ich hoffe, es findet sich der eine oder andere Sachkundige in Sachen Remington Noiseless und kann mir einen Hinweis geben. Danke im Voraus dafür.

Update: Nachdem ich es einmal vorsichtig versucht habe, liess sich die Aufhängung des unteren Armes überraschend leicht in die richtige Form biegen:

Nun passt es.

a) Im un-arrietierten Modus

b) im arrietierten Modus:

Das einzige Problem, was nun noch zu beheben bleibt: Es scheint, als funktioniere die automatische Umschaltung der Bandrichtung nicht. Sprich, wenn die eine Seite des Farbbandes leer ist, wird ein kleiner Hebel nicht mehr länger heruntergedrückt. Das soll dann eigentlich die Richtung umschalten, in der das Farbband abgespult wird. Bei mir zeigt sich jedoch keine Reaktion. (Ich habe aktuell kein Farbband eingelegt und kann daher die Hebel frei herunterdrücken oder freigeben). Die manuelle Umschaltung funktioniert allerdings einwandfrei. Ich habe wenig Hoffnung, dass ich das reparieren kann, da man so gut wie gar nicht an die Mechanik der Farbband-Spulen herankommt. Zumindest sehe ich derzeit noch keinen Weg.

Advertisements

5 Gedanken zu “Technischer Hilferuf an die Typosphäre

  1. Super das es schon erhoben is! – hatte so gerade an meinem Noiseless geschaut. Im freien modus ist die Hebel nur knapp frei vom arretier-Arm. Wahr kein Stellschraube zu sehen, also biegen wahre die lösung 🙂

    (entschuldige für Grammatik Fehler – nicht perfect, jedoch schon zu entziffern hoffe ich (mann stelle sich dass bestens mit leichtem Rudy Carrel Akzent vor))

    Gefällt mir

  2. Danke für Deinen Beitrag, Robert! Er war einwandfrei zu entziffern – auch ganz ohne Rudi Carrel. 🙂 Manchmal ist rohe Gewalt genau die richtige Lösung bei der Reparatur von Schreibmaschinen. Es braucht nur ein wenig Überwindung.

    Aktuell sitze ich nun noch am Problem mit der automatischen Umschaltung der Richtung des Farbbandes. Das dürfte kniffelig werden und nicht mit Gewalt lösbar sein. Vermutlich muss ich mich damit anfreunden, das immer manuell umzuschalten, wenn das Band auf einer Seite zu ende ist.

    Gefällt mir

    1. 🙂

      Hab geschaut. Jedoch mit Farbband in die Maschine war es mit nicht klar wie dass genau functioniert beim Noiseless. (Die zwanziger jahre Remington Portable daentgegen ist wie transparant, so klar.) Werde mir dass mal genauer anschauen. Bin jetzt neugierig, wie hat George dass gemacht! (Leise ;- )

      Gefällt mir

  3. Ahhhh – jetzt habe ich es verstanden: Wenn der Hebel nicht heruntergedrückt wird und man eine Taste anschlägt, dann ändert die Richtung. Ich hatte es mit manuellem Drehen der Spulen versucht, dort zeigt sich keine Wirkung. Erst mit einem Tastenanschlag ändert die Richtung. Genial!

    Jetzt funktioniert Alles. 🙂 Schnell noch ein neues Farbband rein und dann kann es losgehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s